Herzlich Willkommen auf der Webseite der
Ortsfeuerwehr Klosterflecken Ebstorf

Auf dieser Seite findet Ihr alles Wissenswerte zu uns und unserer Arbeit. Stöbert gerne auf den einzelnen Seiten durch unsere Technik, macht Euch ein Bild der letzten Einsätze oder seht Euch die Fotos unserer Übungsdienste in der Bildergalerie an.

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder! Schaut einfach bei unserem nächsten Dienst vorbei und lernt uns persönlich kennen.

Löschgruppenfahrzeug geht nach Brockhöfe

Auch Helfer brauchen mal Hilfe. In diesem Fall ist das Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr Hesebeck ausgefallen und schnell musste Abhilfe geschaffen werden. So wird ab heute das Löschgruppenfahrzeug (LF) aus Ebstorf für die kommenden Wochen in und um Brockhöfe zum Einsatz kommen und das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) aus Brockhöfe geht vorerst zu den Brandschützern aus Hesebeck.

Ein Teil der Beladung wie z.B. die Gefahrgutkomponente vom LF wird nun übergangsmäßig auf einem Anhänger und einem VW Bus mitgeführt.

Einsatz 19

Feuer im Gewerbegebiet Wriedel-Schatensen

Datum: 09.05.2018 / Einsatzbeginn: 17:41 Uhr / Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

Mit der Alarmmeldung „Unbekannte Rauchentwicklung in Wriedel, Brockhöfer Straße“ machten sich die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte um 17:40 Uhr auf dem Weg zum Einsatzort. Schon auf der Anfahrt der Brandschützer aus Wriedel-Schatensen, Brockhöfe-Lintzel und Ebstorf, war eine große Rauchsäule über dem Gewerbegebiet gut zu erkennen.

Weiter lesen…Einsatz 19

Einsatz 18

Unklare Rauchentwicklung im Bereich Hanstedt I

Datum: 04.05.2018 / Einsatzbeginn: 13:25 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Symbolfoto: Felix Wendlandt

 

Einsatz 17

Brandsicherheitswachdienst „Halle 2“

Datum: 21.04.2018 / Einsatzbeginn: 21:30 Uhr / Einsatzdauer: ca. 8 Stunden

Als Auflage bestimmter Veranstaltungen gilt es unter anderem Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort zur Verfügung zu haben.

Im Einsatz:

Ortswehr Ebstorf

Gefahrgutzug Nord übt in Bienenbüttel

Am Mittwochabend (18. April 2018) übten der Gefahrgutzug Nord sowie die DRK Bereitschaft Uelzen in Bienenbüttel einen Chemieunfall.

Angenommen Lage: In einem Labor für Biologische Stoffe kam es zu einem Zwischenfall. Gemeinsam arbeiteten die insgesamt 60 ehrenamtlichen Kräfte von Feuerwehr und DRK Bereitschaft, dass gestellte Übungsszenario ab.

Mit entsprechenden Schutzanzügen gingen die Feuerwehrleute in das angenommene Labor vor und rettete drei Personen.

Das DRK nutzte die Möglichkeit, zahlreichen neuen Helfern eine solche Einsatzsituation und deren Abläufe näher zu bringen. Parallel dazu wurde das reanimieren von Personen geübt.

Weiter lesen…Gefahrgutzug Nord übt in Bienenbüttel

Einsatz 20

Gemeldeter Gartenlaubenbrand in Wriedel-Schatensen

Datum: 14.05.2018 / Einsatzbeginn: 17:07 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Die ehrenamtlichen Kräfte aus Ebstorf konnten die Einsatzfahrt nahe Hanstedt I abbrechen.

Symbolfoto: Philipp Schulze / Feuerwehr Pressesprecher 

Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal

Am Samstag, den 07.04.2018, war es soweit – eine gemeinsame Stationsausbildung aller drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen stand auf dem Plan. Getroffen wurde sich hierzu am Hafen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Uelzen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die drei Gefahrgutzugführer wurden drei Ausbildungsstationen aufgebaut, welche anschlie-ßend rotierend durch die Züge abgearbeitet wurden.

So wurde an der ersten Station der Einsatz des Ölabscheideranhängers (Hydrovac) geprobt. Dieses Gerät wird eingesetzt, wenn beispielsweise Öl ein Gewässer verunreinigt. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung und geringeren Dichte des Öls schwimmt es an der Wasser-oberfläche, sodass die Hydrovac-Anlage das Wasser-Öl-Gemisch von der Wasseroberfläche abzusaugen kann.

Weiter lesen…Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal